TRANSIT

TRANSIT

„Ich zeichne einen Kreis auf Deinen Bauch, kannst Du ihn spüren?“
„Und dann?“
„Wir haben die Nationalgrenzen wegradiert. Es war nicht schwer, 
sie wurden mit Bleistift auf Papier erfunden.“ 
Previous
Next
TRANSIT: Ein Projekt von Mona el Gammal gefördert durch die Bundeszentrale für politische Bildung. Uraufgeführt in Zusammenarbeit mit dem Futurium.
 
In TRANSIT tauchten die Teilnehmer*innen in ein Zukunftsszenario ein, das Raum zum Nachdenken über die Entwicklung unserer Gesellschaft schafft und alternative Wege zu ihrer Gestaltung anbietet. Die Besucher*innen erlebten eine Geschichte, in der wissenschaftliche Erkenntnisse um fiktive Elemente erweitert wurden. Dabei folgten sie den Spuren von Ava und Shevek, die mit ihrem Vehikel plötzlich im Regierungsviertel auftauchten und von einer alternativen Gesellschaft berichteten, in der u.a. die globale Bewegungsfreiheit, die Vernetzung aller Schutzgebiete und das Leben in Vielheiten Realität geworden sind. 
 
Auf dem Blog https://futurium.de/de/blog/transit konnte die Entwicklung der Ereignisse vor Ort verfolgt werden. 

Die Website www.commontransformation.com/ gibt Menschen die Möglichkeit, die Geschichte über den Präsentationszeitraum hinaus zu verfolgen, Inhalte über Texte und Podcasts abzurufen und die Beiträge zu kommentieren.

 
Technik: 25 Lautsprecher, 5 Verstärker, 12 Überwachungskameras, 15 Lampen, 3 Monitore, 400m Kabel, 3 Computer uvm. 
Material: 1 Vehikel 11x8x5m, 1 Pförtnerhaus, Segel, Dachbeete, 2 Treppen, Tische, Stühle, Hocker, Schränke, 1 Kern mit Urnenhalterung, in vitro Pflanzen, Bücher, Komposttoilette, Notitzen, Unterlagen, 1 Weltmodel, Schiebetür, Gitterboden, 1 defektes Steuerbord, 1 Rolltor, 1 Wasserfilter, zuviel Graue Substanz, Abdeckplane, Sandsäcke uvm.

Mona el Gammal

Künstlerische Leitung, Szenografie, Regie

Thomas Fischer

Bauleitung und Szenografie

Angelika von Ammon

Administration und Controlling

Hanno Sons

Technische Leitung

Diana Rozsa

Produktionsleitung

Evol M. Puts

Autor

Lucía Gauchat Schulte

Mitarbeiterin der künstlerischen Leitung

Markus Kriesten

Bau des Vehikels

Michael Rudolph

Lichtdesign

Martin Recker, Paul Hauptmeier

Komposition und Sounddesign

Marcus Zilz

Video, Postproduktion, Animation

Simon Steinhorst, Hannah Stragholz

Video und Animation

Matthias Lip

Kamera und Schnitt

Tom Förderer

Installation Soundtechnik

Tessa Darimont

Mitarbeit Szenografie, Segel

Sarah Haas

Mitarbeit Szenografie

Pit Schnell

Außenhaut Vehikel, Patina

Guido Bierik

Bau Schleuse

Jörg Stiefelreiter

Mitarbeit Bau Vehikel

Lisa Lütkefedder

Webdesign

Janine Blöß

Organisationsleitung Bauphase Köln

Julia Scholzen, Sissy Schneider, Marlo Wolf, Michel Petri

Mitarbeit Graue Substanz

Klaus Fritze

In vitro Pflanzen und Beratung

Norah el Gammal, Roxanne Mahboubi, Boubacar Diallo, Hadi Barry, Melanie Lotos Göbl, Martin Heise

Mitarbeit

Mareike Haas

Darstellerin Ava

Uli Weiß

Darsteller Shevek

Dirk Jacobs

Darsteller Fernsehjournalist

Anna Hankings-Evans

Darsteller Anwalt

Dr. Kristin Werner

Darstellerin Mitarbeiterin Futurium

Marcus Zilz, Ana Valeria Gonzales, Michael Behrendt

Sprecher*innen

Eva Horn, Andreas Cassee, Florian Kern

Gesprächspartner*innen Podcasts

Tilman von Samson, Manuel Niedermeier, Anne Line Gertz

Aufbauhelfer*innen

Friedrich Schmidt

Technische Mitarbeit Licht

Vielen Dank an: Familie el Gammal, Familie Leimann, Familie Fischer, Dana Georgiadis, Annette Sundermann, Johannes Sturm, Finizio GmbH, Sven Gabriel, Janja Milosevic, Vanda Perez Bessone, Lorenz Becker, Henning Fülle, Penelope Wehrli, Swantje Stephan, Daniel Kireth, Line Sexauer, Peter Mirgartz, Martha Hogrebe, Paulina Vesconez Mera, Team Amares, Paulin Marie Mertes, David Schnägelberger, Stefan Krüter, Jan Ptassek, Björn Kaul, Marc Porterman, Petra Macht, Sofie Hainbach, Alexa Jünkering, N. Barsuhn GmbH, Anne Führer, Juri Padel, Karsten Bleymehl, Stephanie Amasheh, Pascal Sutter, Niko Moddenborg, Fabian Uhl, Uwe Köhler, Maximilian Kreilinger, Teresa Fischer, Mount Wobble Köln, Tom für alles.

Gefördert durch:

Für Jonathan Mio.